Vienna
July 15, 2019

Vienna
July 15, 2019

Hello from Vienna! In this post I would like to talk about social issues in Vienna.

Erstens war es kürzlich Europride in Wien! Europride ist die größte Pride-Veranstaltung in Europa und geht jedes Jahr in eine andere Stadt. Es begann 1992 in London und fand 2001 bereits in Wien statt. Wien ist im Allgemeinen eine sehr tolerante und offene Stadt, und der österreichische Präsident Alexander van der Bellen hielt als erstes Staatsoberhaupt eine Rede bei einer Europride-Veranstaltung dieses Jahr.

However, I’d like to talk mostly about homelessness and housing in Vienna.

In den Nachrichten sehen wir, wie viele Jugendliche in Wien von Obdachlosigkeit bedroht sind, weil es an bezahlbarem Wohnraum mangelt. Wir können auch Obdachlose auf den Straßen und in einigen U-Bahn-Stationen sehen. Trotzdem sehe ich immer noch viel weniger Obdachlose als in den meisten britischen Städten. In meiner Heimatstadt Coventry sehe ich beispielsweise viele Menschen in leeren Türen schlafen.

The Austrian government spends a lot of money on social housing – this is subsidised accommodation by the government in which over 60% of the Viennese population live. This social housing means that housing is readily available and it is affordable. Auf diese Weise leben Menschen unterschiedlichen Einkommens, Ethnien und Alters in denselben Wohnblöcken zusammen und knüpfen Kontakte, um auch der Einsamkeit entgegenzuwirken. Der Transport in neue Gebiete wird ebenfalls vor dem Bau der Unterkunft entwickelt, um sicherzustellen, dass die Anreise vom ersten Tag des Einzugs an einfach ist.

The refugee crisis has also surely had an effect on the number of homeless people here in Vienna. Over 300,000 refugees passed through Vienna in 2015 and Austrian authorities tried to make them feel as welcome as possibleAm Ende blieben über 21.000 dieser Flüchtlinge in Notunterkünften, Notunterkünften aus stillgelegten Bürogebäuden und Herbergen in der ganzen Stadt in Wien. Politicians made it their priority to house these refugees, but in the long term, have these measures been successful?

In 2017, the Chancellor of Austria told the European Union that Austria will not be accepting any more refugees. At this time, the right-wing Freedom Party was gaining support and this support was mainly due to the number of refugees coming into Austria. Dieser Schritt wurde jedoch von vielen als Versuch gesehen, die politische Opposition zu untergraben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Regierung aufgehört hat, den Flüchtlingen zu helfen.

Social housing in Vienna has also helped in housing refugees. Not only has it allowed refugees to live together with locals so that they integrate and make themselves feel at home, it has also meant that they are able to find affordable places to live and above all, feel safe. Die Wohnqualität ist ebenfalls hoch und in einigen Teilen der Stadt als luxuriös zu bezeichnen. Sie haben Dachgärten, Anschlüsse an erneuerbare Energiequellen und Pflanzen wachsen von den Balkonen der oberen Wohnungen.

In conclusion, Vienna seems to have figured out many issues to do with housing problems. Vielleicht ist es an der Zeit, dass Großbritannien dem Beispiel folgt und nach Österreich sucht, um Ideen zu finden, wie Menschen bei der Suche nach einer Unterkunft unterstützt werden können.

Tschüss,
Megan

Social Issues

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *